Polina im Sturm

Negativ: Das heutige Shooting hätte ich eigentlich absagen müssen: Erst war Dauerregen angesagt, dann kam ab gestern Abend zwar Sonnenschein in der Vorhersage, aber eine Sturmwarnung jagte die nächste. Ich bin bei Regen losgefahren. Polina teilte einen Zugausfall mit und kam eine Stunde später. Dann waren es nur noch 2 Stunden und so sind wir ganz spontan zu einer Kiesgrube bei Plockhorst gefahren. Nach 199 Bildern erteilte uns der herbeigeeilte Pächter einen Platzverweis – hatten wir auch noch nicht.

Positiv: Polina. Allein sie kennenzulernen für ein weiteres Shooting war den Aufwand wert. Sie post sehr geduldig und schön – auch wenn 74 km/h Wind ihr jede Standstabilität raubten und selbst die Bäume, an denen sie sich festhielt, bedrohlich schwankten. Einigen Bilder habe ich gleich gelöscht – weil der Wind auch ihre Mimik verändert hat. Ups.

Erste Bildserie im Catsuit von Libidex an einer gefluteten Kiesgrube. Die Location wäre ein Traum, wenn sie nur öffentlich zugänglich wäre.

Die zweite Bilderserie fand mit dem Kleeblatt-Catsuit von Latexcrazy und einer Daunenjacke statt – es wurde mittlerweile auch im Wald zu kalt. Dabei gab es keinerlei Gemecker von Polina – das Lächeln, als ihr wieder warm wurde, sprach Bände.

Und endlich hab ich wieder ein in der Nähe wohnendes Model gefunden, das ganz schnell und ohne jegliche Unmutsäusserung den Rotkreuzcatsuit mit Maske anzieht. Sie schien es sogar zu geniessen, es war endlich warm und windstill in dem Anzug. Daher hab ich Polina gleich wieder fürs Oktobershooting angefragt.
Einen kurzen Film haben wir auch gedreht. Das Ergebnis ist bei einem Bearbeiter, und freut mich, denn es ist genau das drauf, was ich angepeilt habe. Nun werde ich  lernen, kurze Sequenzen so zu beschreiben, dass das Model  weiß, was ich von ihr will. Und ich muss ruhige Kameraführung lernen. Lösbare Aufgabe.

Dann werde ich sie schon deshalb filmen wollen, weil sie neben einer wunderschönen Optik den süssesten französischen Akzent in der Stimme hat, den ich seit langem gehört habe. Merke: Wenn das Model ein akustischer Hochgenuß ist, reich die Fotokamera nicht.

Falls jemand eine Setcard braucht: 19 Jahre, 165 cm /54 kg und Größe XS – es gibt viel, was ihr passt.

 

  6 Replies to “Polina im Sturm”

  1. Jules
    13. September 2017 at 22:58

    Hübsches Model, tolle Bilder. Und neue Posen! Freue mich auf mehr!

  2. dm
    13. September 2017 at 23:00

    Das sind tolle Neuigkeiten Meister! Ich freue mich auf mehr von Polina 🙂

  3. Hazmat-Fan
    15. September 2017 at 17:37

    Na die ersten Bilder hier machen schon Spaß anzusehen. Da darf man doch gespannt sein auf mehr von diesem hübschen Model.

    • Chaoskarl
      15. September 2017 at 20:48

      Ich hab gerade Freude an der Bearbeitung der ersten Hazmat-Bilder. ich stell sie am 21.9. online.

      • Hazmat-Fan
        18. September 2017 at 20:20

        Oh das ist toll zuhören. Da freu ich mich ja schon ganz besonders drauf ;-). Danke.

  4. Jeepers
    17. September 2017 at 18:35

    Sehr nett anzusehen, ausdrucksstark. Hoffe es möge weitergehen mit Polina.

    Beste Grüße.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.