Melli

Gestern hatte ich ein ganz kurzes Shooting mit Mellie. Ich war einfach neugierig, ob wirklich jemand in den Kondom-Catsuit steigt. Davor wurde ein neuer semitransparenter Catsuit ausprobiert. Semitransparent hat mir gefallen, davon gibt es sicher bald mehr.

Der Kondom-Catsuit ist schon ein hartes Stück Kopfkino. Meine Sorge war das Aussehen wegen der Öffnung zwischen den Beinen. Das war kein Problem, weder wegen des Gefühls noch wegen der Hintergedanken. Aber der eingesperrte Kopf im Dunklen – absolute Hilflosigkeit durch Orientierungslosigkeit + schwer hören – das ist schon eine Herausforderung für jedes Model. Dazu kommen die sehr kleinen Nasenlöcher – einfach atemberaubend. Die Mundatmung geht wegen der Mundauskleidung aus Latex nicht. So wurde also erst die Mundauskleidung abgeschnitten, dann brauchte es noch viel gutes Zureden, bevor Melli in der Maske verschwand und der Reissverschluß zu war. Aber schon nach 3 Minuten poste sie fröhlich und unbeeinträchtigt – der Aufwand hat sich in jeder Hinsicht gelohnt.

Das chlorierte Latex war neu für mich – es ist leichter anzuziehen und leichter zu reinigen. Silikon muss auch drauf, sonst glänzt es nicht ausreichend.

Wenn jemand seiner Freundin dieses interessante Teil schenken will: Es ist eine atemberaubende Vorstellung. Aber vorher sollten Dunkelheit, Knebel und Atemreduktion trainiert werden.

Tags: , , , , ,

3 Responses to “Melli”

  1. pepsimax Says:

    Chlorierte ist immer besser. Ich denke, es wird viel besser für Ihre Modelle als gut, da es einfacher zu 100x in zu schieben ist.

    /Google Translate :/

  2. pepsimax Says:

    Oh, das ist hier eine andere Idee, wenn Sie es benutzen wollen. Haben ein Shooting mit einer Maske aus http://www.greylandfilm.com/, wie sie um einiges günstiger als eine Haube sind. Dies erlaubt es auch, ein Modell zu verstecken ihr Gesicht, wenn sie will.

    / Via Google Translate

  3. Antti58 Says:

    Melli! Sie sind absolut wunderbar, ich bin in dich verliebt.
    Großartig!! weiterhin den gleichen Verlauf.
    Grüße aus Finnland, Antti