Bildergeschichte

Catsuitmodel hat 2005 als reine Textsammlung angefangen. Die ersten Fotos entstanden mit dem Ziel, Besucher anzulocken und Geschichten zu bebildern. So freut es mich, daß „Meister“ 16 Bilder von Miss Murder mit Unterschriften versehen hat, die man als Geschichte nehmen kann. Da nur ich die neuen Kommentare sehe, stehen sie hier nochmal zusammen.

Die Bilder mussten umformatiert werden, WordPress nimmt nur quadratische Bilder, da waren alle Köpfe halb abgeschnitten. Ausserdem ist die Galerie nicht auf die Originale verlinkbar. Bilder sind leider zu einem Umzug verschwunden-ich suche noch.

 

blowup_suit234Miss Murder hat den Anzug als erste anziehen dürfen – letztlich dreimal: mit wenig Talkum, mit viel Talkum und dann mit Silikonöl. Es war dann sehr dunkel drin, aber sie lächelte noch, als sie nach 30 Minuten ausstieg.

Danke für die Kommis, Meister!

Nachtrag:

Das Bild links entstand direkt nach dem Aussteigen – also nach 30 min Dunkelheit, Orientierungslosigkeit und Latexgeruch bei Atemrestriktion.

Ich habe keine Ahnung, ob es meinem Model in dem Anzug gefallen hat. Aber ich weiss, daß sie (auch hinterher) mehr Latexobjekte ausprobieren möchte. Enge, Wärme, Dunkelheit und fehlende Bewegungsmöglichkeit sind dabei  kein Problem. Aber dass ein als „S“ gekauftes Objekt einer Figur mit XS Schwierigkeiten macht, das ist ein richtiges Problem.

Post navigation

  6 Replies to “Bildergeschichte”

  1. Nora Anton
    8. Juli 2012 at 9:34

    Sorry, vielleicht interpretiere ich es ja ganz falsch, aber ich finde auf den meisten Bildern macht sie leider einen eher verkrampften / gequälten Gesichtsausdruck. Sie mag Latex nicht. Hätte auch nicht erwartet dass sie die Haube noch über den Kopf zieht. Hätte erwartet dass ihr das zu viel ist.
    Man korrigiere mich gerne wenn ich falsch liege.
    Klar kann man nicht von einem Model erwarten dass es Latex liebt, aber bisher gingen fast alle sehr professionell damit um und zeigten dass sie jedenfalls kein Problem mit Latex haben. Das sieht man einfach.
    Hier bei ihr sieht man dagegen dass es ein Problem gibt.

  2. Nora Anton
    8. Juli 2012 at 9:35

    Das ging mir schon die ganze Zeit durch den Kopf.
    Trotzdem natürlich weiterhin ein sehr großes Lob für die Seite.
    Es ist unglaublich schön was da privat auf die Beine gestellt wird und ich freue mich sehr darüber.

  3. Janson
    8. Juli 2012 at 15:31

    Nö,
    ist zwar anstrengend in 3 Latexschichten zu krabbeln, aber leider geil :-))))))))))))
    – must mal ausprobieren 😉

  4. Max
    9. Juli 2012 at 1:55

    Also wenn „S“ zu groß ist hätte mehr Luft reingepaßt. …. 😉

  5. Nora Anton
    11. Juli 2012 at 13:45

    Na gut, sie lacht also doch 🙂

  6. BlackV
    18. Juli 2012 at 15:10

    Hi,

    also ich finde es klasse, und wenn man sich die Galeriebilder anschaut sieht man schon, dass es ihr Spaß gemacht hat 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.