Edda im Vakuumbett

Das Vakuumbett ist ein alter Traum – Kopfkino halt. In Regis haben wir das wieder einmal ausprobiert, in etwas ungewohnter Beleuchtung. Wir hatten zwei unheimlich helle, kalte Lampen für eine Videoproduktion, die Bilder sind das Nebenprodukt. Eigentlich ist es mit dem Vakuumbett wie bei so vielen Dingen die Phantasie, denn von Edda sieht man nichts, bis sie mit Lea die Rolle tauscht. Beide Models hatten übrigens Spaß drin und fanden es sehr intensiv. Trotzdem würden beide  wieder gern einsteigen, auch länger. Ich finde das Vakuumbett auch faszinierend.

Neu ab 131.

 

  12 Replies to “Edda im Vakuumbett”

  1. boulaf2000
    4. April 2018 at 10:36

    Fantastic, I hope we will have a video from this one

    • Chaoskarl
      4. April 2018 at 16:06

      I have a video. It’s only to large for my weekly vimeo upload limit after the 2,5 GB with Edda.

  2. FanOfJ
    14. Mai 2018 at 1:42

    Holla die Waldfee, die beiden machen aber keine halben Sachen! Wo Lea in einigen der Bilder ihre Hände hat, dürfte Dir irgendwann Ärger mit dem Jugendschutz einbringen! Jetzt kann ich es kaum noch erwarten, was Edda ihrerseits mit Lea anstellen wird!

  3. Jules
    24. Juni 2018 at 12:49

    Schade, dass man Edda nicht einsteigen sieht. Hoffe wir sehen, wie sie wieder rausklettert!

  4. Toolke
    23. August 2018 at 0:16

    Es gibt Video Commpremierungs Tools. denke da mit sollte es möglich sein das Vacuum bed Video auf der Video Platform hochzuladen.😉

    • Chaoskarl
      23. August 2018 at 12:47

      Ich weiß. Ich habe nur noch keinen Rhythmus fürs Videos zeigen und keinen Anlass, dieses 13 min lange Video bei Vimeo freizugeben. Tag der Einheit? Nikolaus??

      • Toolke
        1. Oktober 2018 at 16:41

        Ok…. Wir sind gespannt auf deine Tollen Video Werke.🙂

        • Chaoskarl
          3. Oktober 2018 at 14:48

          Dankeschön! Hab zur Feier des heutigen Tages gleich noch ein Video mit Edda und Alice online gestellt.

  5. Andi
    4. Oktober 2018 at 20:16

    Habt ihr eigentlich auch einen Vakuumwürfel zur Verfügung, damit könnte man sicherlich auch sehr schöne Bilder machen und hat eben auch noch ein Paar Perspektiven mehr zur Auswahl 🙂

    lg
    Andi

    • Chaoskarl
      5. Oktober 2018 at 19:58

      Der Vakuumwürfel, den ich einmal gezeigt habe, war genial, aber eine Leihgabe. Ich hätte gern einen. Die Konstruktionsteile für den Rahmen habe ich zusammen. Aber ich mag Latexcrazy nicht mit neuen Sonderprojekten nerven, solange der Anzug für die Rattenfalle nicht endlich fertig ist.

      • Andi
        5. Oktober 2018 at 20:05

        Ich arbeite gerade daran selbst einen Würfel zu bauen. Der Rahmen, ich muss nurnoch den Überzug fertig bekommen, wobei nurnoch hier glaube ich das falsche Wort ist.
        Habe einen Rahmen aus Edelstahl der mit Madenschrauben zusammengehalten wird. Die Idee dahinter ist es den Würfelspäter problemlos drehen und wenden zu können.
        Der Würfel soll Luftdicht werden und eine Kopföffnung haben. Mal sehen ob meine Ideen sich alle umsetzen lassen. Welchen Rahmen hast du für den Würfel vorgesehen?

        Andi

        • Chaoskarl
          6. Oktober 2018 at 11:36

          Da muss ich zum Nachschauen an mein heimisches Internet. Bin gerade im Hafen San Sebastian auf la Gomera.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.