Polina im Bondagesuit

Manche Sets möchte man einfach zeigen, weil die Bilder etwas Besonderes haben. Dieses Set hier ist sowas. Ich hoffe, andere haben auch so viel Freude wie ich. Den Bondage-Catsuit von Latexcrazy habe ich gekauft, weil ich am ersten Bondage-Catsuit mit Katya sehr viel Freude hatte. Allerdings war das Material sehr dünn. Und leider verschwand er nach einem Shooting. Nun gibt es ihn stabiler, eine Nummer größer, mit abschließbarem Zipper, Brustreißverschlüssen und in einer anderen Farbe.

Ich hatte den Anzug nicht für das Shooting mit Polina  vorgesehen, weil sie Steel-Bondage schon einmal abgewählt hatte. Daher hatte ich weder Seile oder Ketten noch Karabiner dabei. Die Umgebung in dem türkischen Pavillon war so mit Glassplittern übersät, dass nur etwas Posing und keine angebundenen Bilder entstanden. Auch das Licht wurde schlechter. Die Blitzanlage war zwar im Kofferraum, aber wenn man die Security nicht kennenlernen will, sind Blitze echt blöd. Aber mit Geduld bekommt man manche Dinge doch vermittelt.

Nun weiß ich, das Polina Bondageerfahrungen hat und nur befürchtete, sie würde mit den Ketten vom Steelbondageset auf nackter Haut gequält. Beim nächsten Shooting ist der Anzug sicher dabei – mit Ketten und einer Unterlage, auf der sie hocken, knien, robben und ich weiß nicht, was noch alles, kann.

Neu ab 31.

  5 Replies to “Polina im Bondagesuit”

  1. Berry
    7. Oktober 2018 at 20:27

    Ich glaube dass Polina, als eine der wenigen, erfolgreich eine Website als Latex-Model starten könnte.

    • Chaoskarl
      7. Oktober 2018 at 21:05

      Ich werde es ihr sagen. Vielleicht klappt es.

    • FanOfJ
      9. Oktober 2018 at 0:37

      Uhm, ich bin mir da nicht so sicher. Die Klientel, die an solchen Sites interessiert sind, haben normalerweise extremere Sachen im Sinn. Die Prinzessin ist da schon fast harmlos. Und ich weiss nicht, ob Polina Freude an Masken hätte. Hier wollen wir doch alle nur die Models sehen, gelle? Und zwar möglichst viel von ihnen!

      • Chaoskarl
        9. Oktober 2018 at 23:37

        Tja, man weiss nie. Ich weiss seit kurzem, das Polina Bondageerfahrungen hat. Ich werde definitiv keine kommerzielle Seite betreuen, denn sonst könnte ich meine normale Arbeit mit Umsatzsteuer infizieren. Das wäre dann mal echt teuer.

        • FanOfJ
          10. Oktober 2018 at 0:19

          Und damit sollte sich das Thema erledigt haben. Ohne Fotograf geht da nämlich garnix, siehe A.
          Und was auch immer Polina an Erfahrung mitbringt – ohne Shooter ihres Vertrauens keine Chance.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.