Polina

Polina ist meine schönste Entdeckung des Jahres 2017. Sie kommt irgendwo aus Russland, wohnt jetzt in Hannover und – sie modelt.

Unser erstes Shooting sollte im September der letzte Tag sein, an dem man draußen fotografieren kann. Es wurde der erste Herbststurm eines schlechten Sommers. Polina poste geduldig in Kälte und Sturm. Erst zwei Shootings später habe ich gesehen, wie viele unterschiedliche Lächeln sie hat, wenn man sie läßt. ich hab die ganze Zeit selbst gedacht „Sch… Shooting, wunderbares Model!“ und hab sie gleich wieder indoor gebucht.

Das zweite Shooting war Oktober in Wolfsburg, wieder ein bisschen krampfig. Ich hatte ein wunderschönes Model, irgendwie nur kaltes, hartes Licht – ich hab den Diamanten nicht zum Funkeln gebracht. Viele gute Bilder, aber das Boah! fehlte.

März 2018 – drittes Shooting zusammen mit Alina-Marusia in Braunschweig. Ich hatte eine fröhliche Polina, eine strahlend lächende, eine skeptische Polina, auch eine romantische. So ein schönes Shooting hat man nur selten – alles passte.

Das vierte Shooting war mein erstes Outdoorshooting April 2018 im Contiwerk Hannover. Mittlerweile hat das Arbeiten mit Polina etwas vertrautes und so hoffe ich noch auf viele schöne Bilder. Dieses Mal waren Wetter (zu warm) und Technik (Outdoorblitz durchgebrannt) gegen uns, aber das macht nichts mehr.

Polina ist das erste Model, von dem ich gleichzeitig vier Shootings in Bearbeitung habe.

Im August 18 hatte ich an einem wunderschönen viel zu warmen Sommertag Polina im türkischen Pavillon des Expo-Gelände Hannover zu Gast. Die Location hat sie mir gezeigt. Polina trug einen chinesischen Catsuit in gelb-schwarz, einen Halseinstiegsanzug von Latexskin und einen Bondage-Catsuit von Laexcrazy. Das letzte war eine Proberunde, da gibt es auf jeden Fall ein Extrashooting.

Irgendwie habe ich nicht genug bekommen, denn am Ende des gleichen Monats habe ich sie zum Outdoorshooting am Oderteich im Harz gehabt. Outfitter war rubear.ru. Es war unser sechstes Shooting.

Im September 18 habe ich mir mit Kim und Polina zwei langgehegte Träume erfüllt. Erst waren wir im Luftfahrtmuseum Wernigerode und haben mit Latexcrazys Jetfighter-Anzügen das vollbesetzte Museum verunsichert.

Dann waren wir bei den Eisenbahnfreunden Stassfurt im Lokschuppen und zum Schluss fanden wir noch ein verfallendes Haus, wo man shooten konnte, bis es kalt und dunkel wurde und die Models freiwillig Schutzanzug gegen die Kälte nehmen.

Im November 2018 hatten wir unser achtes Shooting. Polina war im September nach Berlin zu fantasticrubber gefahren und hatte sich vermessen lassen. Ich hatte einen Catsuit Amazone mit Korsage und einen Catsuit Mannequin bestellt, sie hatte sich Atlantis in rot gewünscht. Nach 2 Monaten traf das Paket ein und musste dringend geshootet werden. Zu meiner freudigen Überraschung akzeptierte Polina dieses Mal auch Accessoires von Neosteel – Steelbondage.

Unser neuntes Shooting hatten wir im Januar 19 wieder in Braunschweig im etwas unterkühlten Studio. Es gab einen Anzug von Futurefetish und ganz viel Latexcrazy.

Ich werde sie ganz sicher wieder buchen, auch wenn ich derzeit 50% (sechs von 12) Shootings mit Polina in Bearbeitung habe und gerne zwischendurch ein anderes Model fotografieren möchte.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

  One Reply to “Polina”

  1. FanOfJ
    21. April 2018 at 1:31

    Ja, Polina ist auf dem besten Weg, hier diverse Rekorde aufzustellen. So schnell hatte noch kein Model ihr drittes Shooting, nicht einmal die Top-Champions Bianca, Katya oder Lady Alina (irgendwie will ich mich an Marusia noch nicht gewöhnen, sie bleibt meine Lady). Knapp könnte es nur gegen Yana werden, da müsste ich genau rechnen. Aber in die Champions League mit vier Shootings+ hat es definitiv noch niemand so schnell geschafft!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.